Düngebehörde

Stickstoffbedarfswerte und N- bzw. P2O5-Gehalte von Ackerkulturen und Grünland

Webcode: 01032851 Stand: 08.09.2022

Seit dem 01.07.2022 stehen Ihnen hier die Richtwerte für das Erntejahr 2023 zum Download zur Verfügung. 

Hier können Sie sich die zur Ermittlung des Düngebedarf benötigten Stammdaten herunterladen. Die im Download angeboteten Daten sind identisch mit den in ENNI hinterlegten Daten zur Ermittlung des N-Bedarfs und der P2O5-Abfuhr. 

Vor der ersten Düngung wesentlicher Nährstoffmengen ist nach Düngeverordnung (DüV) der Düngebedarf zu ermitteln. Die für die Ermttlung des Düngebedarfs notwendigen Daten können Sie hier herunterladen. Die Tabellen sind auch als Stammdaten im Programm ENNI hinterlegt. 

Die Richtwerte für das Erntejahr 2023 stehen Ihnen mit Stand 01.07.2022 zur Verfügung.
Zu Ihrer Information:

  • Geänderte Werte sind mit blauer Schrift gekennzeichnet
  • Neue Kulturen sind grün hinterlegt. 

Aktualisierungen:

  • vom 08.09.2022: In der Tabelle "Stickstoffbedarfswerte mit Zu- und Abschlägen sowie N- bzw. P2O5-Gehalte der Ackerbaukulturen gültig für das Erntejahr 2023" im Downloadbereich wurden die Bezeichnungen der Datensätze "Gründüngung im Hauptfruchtanbau" überarbeitet und um ein Hinweisfeld ergänzt. 

 


Die Richtwerte für die Berechnung der Betriebsobergrenze (170-N) finden Sie hier!

Die Mindestwerte für die Ausnutzung des Stickstoffs organischer Düngemittel finden Sie hier!

 

Kontakte


Düngebehörde

0441 801-750

duengebehoerde~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Herbstdüngung 2022 Grünes Gebiet

Begrenzung der Düngung im Sommer/Herbst 2022

Auch in diesem Jahr stellt sich die Frage, wie eine Düngung nach Ernte der Hauptfrucht im Herbst zu bemessen ist. Insbesondere in nitratbelasteten (roten) Gebieten gelten für die Herbstdüngung zusätzliche Vorgaben der bundesweit …

Mehr lesen...

Welche Flächen aus dem GAP-Antrag gehören zur landwirtschaftlich genutzten Fläche (LF)?

Welche Flächen sind bei Berechnung der betrieblichen N-Obergrenze (landläufig auch „170 N-Grenze“ genannt) relevant? Für welche Kulturen ist eine Düngebedarfsermittlung erforderlich und muss dokumentiert werden? Hier …

Mehr lesen...
Plausibilisierung Nmin-Werte Winterungen (Beispiel)

Plausibilisierung eigener Nmin-Werte

Seit in Kraft treten der Landes-Düngeverordnung sind Landwirt:innen mit Flächen in nitratsensiblen Gebieten dazu verpflichtet, eigene Nmin-Proben zu ziehen. Hinsichtlich dieser Vorgaben besteht die Möglichkeit, die Plausibilität …

Mehr lesen...
Praxisseminar Gülleunterfußdüngung im Maisanbau

Rote Gebiete - welche Vorgaben gelten in nitratbelasteten Gebieten?

Die Landesdüngeverordnung (NDüngGewNPVO) mit Ausfertigungsdatum vom 03.05.2021 ist seit dem 08.05.2021 gültig. Damit sind die nitratbelasteten Gebiete (rote Gebiete) für dieses Jahr klar definiert. Informieren Sie sich im …

Mehr lesen...
Gelbe Gebiete - was ist zu beachten?

Gelbe Gebiete - Was gilt in den eutrophierten Gebieten?

Neben den Vorgaben der bundesweit gültigen Düngeverordnung (DüV) sind in der Landesdüngeverordnung (NDüngGewNPVO) zusätzliche Auflagen in eutrophierten Gebieten (gelbe Gebiete) formuliert. Durch die Regelungen soll …

Mehr lesen...