Düngebehörde
Webcode: 01038246

Nachgärer wird als Lagerraum anteilig anerkannt

Das Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (ML) und das Nds. Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz (MU) hat die Vorgabe vom 22.12.2020 "Nachgärer ist kein Lagerraum" mit sofortiger Wirkung zurückgezogen. 

Mitte Januar 2021 haben wir Sie über neue Hinweise vom 22.12.2020 zur Anerkennung des Nachgärers als Lagerraum informiert. Laut der Vorgabe des Landes konnten Nachgärer in der Regel nicht als Lagerraum angesehen werden. Diese Hinweise wurden unter fachlichen Gesichtspunkten durch das Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (ML) und das Nds. Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz (MU) in den zurückliegenden Wochen gründlich überprüft. Als Ergebnis dieser Klärung wurde festgestellt, dass Nachgärer in Abhängigkeit von der Anlagenfütterung und damit zusammenhängenden anlagenbezogenen Verweilzeiten wie schon vor dem 22.12.2020 anteilig als Lagerraum anerkannt werden dürfen. Hiermit wurde die jüngste Vorgabe vom 22.12.2020 zurückgezogen und ist ab sofort als gegenstandslos zu betrachten. Diese neuste Regelung vom 19.02.2021 wird sowohl in den aktuellen und zukünftigen Genehmigungsverfahren als auch im Rahmen von düngerechtlichen Kontrollen von Biogasanlagen im Ist-Betrieb zur Anwendung kommen. Das Tool zur Gärrestlagerraumberechnung (Stand 19.02.2021) wird Ihnen im Artikel "Runderlass zur NBauO - Verwertungskonzept Stand 11/2018" als Download zur Verfügung gestellt (im Downloadbereich Anlage Verwertungskonzept Biogasanlagen fachliche Vorgaben).

Kontakte

Jutta Klaukien
Dipl.-Ing.
Jutta Klaukien

Düngerechtliche Fragestellungen, Düngeverordnung, Stoffstrombilanz, WEB-Module Düngung

 0441 801-755

  jutta.klaukien~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Übersicht zu den geltenden Sperrfristen Herbst/Winter 2021/2022

Welche Sperrfrist ist wo einzuhalten? Durch die verschiedenen Regelungen in der Düngeverordnung (DüV) und der Landesdüngeverordnung (NDüngGewNPVO) ist es schwierig einen Überblick über die einzuhaltenden …

Mehr lesen...

Frühjahrs-Nmin-Beprobung in Roten Gebieten - Ausführungshinweise

Die neue Landesdüngeverordnung (NDüngGewNPVO) gibt vor, dass vor dem Aufbringen wesentlicher Mengen an Stickstoff der im Boden verfügbare Stickstoff (Nmin) auf Ackerflächen in roten Gebieten durch eigene Probenahme zu ermitteln …

Mehr lesen...

Nutzung einer Zwischenfrucht durch Beweidung

Damit die Absicht einer Beweidung z.B. durch Schafe eine Zwischenfrucht zu einer Futterzwischenfrucht macht, die eine entsprechend hohe Düngung, auch im roten Gebiet, legitimiert, muss eine intensive Beweidung erfolgen die kaum Weidereste …

Mehr lesen...

Zwischenfruchtanbau durch Dritte auf eigenen Flächen

Gelegentlich werden nach der Getreideernte Ackerflächen anderen Betrieben für einige Monate zum Anbau von Zwischenfrüchten oder Zweitfrüchten zur Verfügung gestellt. Beispiele sind Ackergras oder Gemüse als Zweitfrucht, …

Mehr lesen...
Herbstdüngung 2021 im Grünen Gebiet

Herbstdüngung 2021

Auch in diesem Jahr stellt sich die Frage, wie eine Düngung nach Ernte der Hauptfrucht im Herbst zu bemessen ist. Insbesondere in nitratbelasteten (roten) Gebieten gelten für die Herbstdüngung zusätzliche Vorgaben der bundesweit …

Mehr lesen...

Aufzeichnungs- und Meldepflichten gem. DüV, NDüngGewNPVO und StoffBilV

In diesem Artikel finden Sie eine Übersicht zu den aktuellen Aufzeichnungs- und Meldepflichten gemäß Düngeverordnung (DüV vom 30.04.2020), Landesdüngeverordnung (NDüngGewNPVO vom 08.05.2021) und der …

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Pflanzenschutz Sachkunde-Fortbildung Gärtner (Produktion und Handel)

Pflanzenschutzmittel dürfen nur von Personen angewandt werden, die über einen Sachkundenachweis verfügen. Entweder erlangt man die Sachkunde durch eine gärtnerische Ausbildung oder durch einen gesonderten Kurs mit anschließ…

Mehr lesen...
Pony auf Weide

Das kleine Einmaleins der Pferdeweide

Infos zur Grünlandpflege und damit verbundene Pflichten für Hobbypferdehalter Gesunde, vitale Pferde erfreuen sich an regelmäßigem Weidegang. Wir vermitteln Grundwissen im Bereich des Grünlandmanagements für …

Mehr lesen...
Knotengeflechtzaun

Fachbezogene Beratung an der Musterzaunanlage am LBZ Echem (vormittags)

Niedersächsische Weidetierhalter haben die Möglichkeit, jeden ersten Dienstag im Monat, mit einem Herdenschutzberater der LWK Niedersachsen eine Beratung an der Musterzaunanlage zu erhalten. Es können Materialien verglichen, …

Mehr lesen...

Sachkundelehrgang Ferkelkastration mittels Inhalationsnarkose (Isofluran-Schulung)

Sachkundelehrgang Ferkelkastration mittels Inhalationsnarkose (Isofluran-Schulung) Die Ferkelkastration ist ab dem 01. Januar 2021 nur noch mit Betäubung erlaubt. Die Isofluranbetäubung darf außer von Tierärzten auch von …

Mehr lesen...

38. Baumschul-Seminar am 7. Dezember 2021

1. Teil des Baumschul-Seminars, Programm: 16:00 Uhr         Begrüßung und Eröffnung                          Dr. Gerlinde Michaelis, …

Mehr lesen...
Netzwerk Fokus Tierwohl

Eutergesundheit im Fokus - Gesund durch die Laktationsperiode

Für den Landwirt sind die wirtschaftlichen Verluste durch eine Erkrankung des Euters enorm: Jede einzelne Euterentzündung belastet das Betriebsergebnis durchschnittlich mit über 400 Euro. Auch das Tierwohl wird auf Grund der mö…

Mehr lesen...