Düngebehörde
Webcode:01034931

Modul Stoffstrombilanzierung

Die Möglichkeit der Stoffstrombilanzierung für aufzeichnungspflichtige Betriebe ist in WEB-Module Düngung für alle Nutzer freigeschaltet. Mit Hilfe des Programms können landwirtschaftliche Betriebe ihre Nährstoffzufuhren und Nährstoffabgaben bilanzieren.

WEB Module StoffBilV
WEB Module StoffBilVJutta Klaukien
Das Modul führt zu keinen Zusatzkosten für die Kunden des Programms WEB-Module Düngung. Informationen zum Programm finden Sie im Artikel "WEB-Module Düngung - Die EDV-Lösung für das Nährstoffmanagement auf landwirtschaftlichen Betrieben".

Zur Hilfestellung bieten wir Ihnen im Downloadbereich eine Kurzanleitung für die Nutzung des Moduls Stoffstrombilanz an. Weiterhin steht Ihnen dort eine Anleitung zum Erfassen betriebseigener Stammdaten in WEB-Module Düngung zum Download zur Verfügung. 

Hinweis für Biogasanlagenbetreiber: Die Bilanzierung nach StoffBilV für Biogasanlagen erfolgt als zusätzliche Reportseite im Report Biogasanlage, der in Kürze aktualisiert zur Verfügung steht.

Weiter Informationen zur Aufzeichnungspflicht, Fristen und Dokumentationspflichten finden Sie unter "Stoffstrombilanzverordnung - wer ist aufzeichnungspflichtig und was ist zu dokumentieren".

 

Kontakte

Jutta Klaukien
Dipl.-Ing.
Jutta Klaukien

Düngerechtliche Fragestellungen, Düngeverordnung, Stoffstrombilanz, WEB-Module Düngung

0441 801-755

jutta.klaukien~lwk-niedersachsen.de


Vanessa Vehrs

0441 801-367

vanessa.vehrs~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Aufzeichnungspflicht StoffBilV ab dem 01.01.2023

Stoffstrombilanz - Wer ist aufzeichnungspflichtig ab dem 01.01.2023

Ab dem 01.01.2023 vergrößert sich der Kreis der gemäß Stoffstrombilanzverordnung (StoffBilV) aufzeichnungspflichtigen Betriebe deutlich. Mit unserem Schema können Sie schnell kontrollieren, ob Sie ab dem nächsten Jahr …

Mehr lesen...

Der 170 N-Rechner - Eine Anwendung zur Berechnung und Dokumentation gem. § 6 (4) DüV

Mit der Novellierung der Düngeverordnung im Mai 2020 ist die Pflicht zur Erstellung eines jährlichen Nährstoffvergleichs entfallen. Damit fehlt vielen Betrieben auch eine Dokumentation zur Einhaltung der Obergrenze für den …

Mehr lesen...
Am Futtertisch des LBZ

N-Ausscheidung von Milchkühen mittels Milchharnstoffgehalt berechnen

Gemäß § 6 Abs. 4 der DüngeVO dürfen im Betriebsdurchschnitt nicht mehr als 170 kg N/ha aus Wirtschaftsdüngern tierischer Herkunft auf landw. genutzte Flächen aufgebracht werden. Mit zunehmender Intensivierung der …

Mehr lesen...

Umrechnung Großvieheinheiten im Rahmen Aufzeichnungspflicht StoffBilV

Betriebe mit mehr als 50 Großvieheinheiten (GV) und >2,5 GV/ha, bzw. mit >50 GV ohne Fläche sind aufzeichnungspflichtig nach der Stoffstrombilanzverordnung (StoffBilV). Dabei gilt der GV-Schlüssel der Düngeverordnung (D&…

Mehr lesen...

WEB-Module Düngung

Die EDV-Lösung für das Nährstoffmanagement auf landwirtschaftlichen Betrieben

Mehr lesen...

Stoffstrombilanzverordnung vom 14. Dezember 2017

Im Januar 2018 ist die Stoffstrombilanzverordnung in Kraft getreten. Durch die Stoffstrombilanz sollen die Nährstoffflüsse im landwirtschaftlichen Bereich transparenter werden. Die Stickstoff- und Phosphoraufnahmen und -abgaben des …

Mehr lesen...